Skype und baidu.com

Skype und baidu.com

Nutzen Sie Skype? Dann haben Sie vielleicht auch schon erlebt, dass von Ihrem Account scheinbar wahllos Spam verschickt wird. Auch gut möglich, dass jemand aus Ihrer Freundesliste der vermeintliche Spammer ist. Und natürlich gibt es da noch die Kontaktanfrage. Egal, welche Variante; es bietet sich immer ein Bild dieser Art:

skype-spam-url

Es handelt sich hierbei in den wenigsten Fällen um einen Trojaner auf Ihrem Rechner. Wobei wir natürlich empfehlen, sofort einen Virenscan durchzuführen, wenn Sie betroffen sind.
Hacker haben sich an diversen (wenn nicht allen) Microsoft-Konten zu schaffen gemacht. Dies ist schon seit September 2016 bekannt, leider ist eine wirkliche Lösung nicht im Angebot. So mancher behauptet, dass Microsoft dem Problem auch keine Beachtung schenkt.

Fakt ist, dass es sehr viele Skype-Nutzer traf oder noch treffen wird.

Ist dieser Link gefährlich?

„Jaein“ ist wohl die treffende Aussage. Der Link (auf den Sie natürlich NICHT KLICKEN sollten!!!) leitet Sie auf irgendeine Webseite, die meist fast nur Werbung enthält. Die meisten werden so etwas schon kennen: Es gehen gefühlte 50 Pop-Ups auf. Diese Nerven einfach nur, sind aber meist ungefährlich. In sehr wenigen Fällen wird eine Website mit richtigem Schadcode geöffnet.
Ist dies der Fall, keine Panik. Wenn ihr Antiviren-Programm auf dem neuesten Stand ist, wird es diese Seite blockieren bzw. den Code daran hindern, Ihren PC außer Gefecht zu setzen.

Was kann ich tun?

Leider ist die Antwort sehr ernüchternd: Nicht viel. Da der Link von Ihrem Konto von Microsoft kommt, gibt es nur zwei „Lösungen“.
1. Wie schon erwähnt, sollten Sie sofort einen Virenscan durchführen. Damit können Sie ausschließen, dass sich etwas auf Ihrem PC eingenistet hat und eine eventuelle Weiterverbreitung durch Kontakte verhindern. Außerdem ist ein aktueller Scan doch nie verkehrt.
2. Ändern Sie Ihr Passwort bei Microsoft, damit nicht weiter unbefugt auf Ihr Konto zugegriffen werden kann.

Es ist nicht die erste Spamwelle und wird auch nicht die letzte sein. Natürlich können wir Ihren eventuellen Frust verstehen, raten aber auch: Gönnen Sie sich noch einen Kaffee.

Webseiten mit Virenscan-Funktion

Nachfolgend finden Sie ein paar Webseiten, die Ihnen einen „Remote-Scan“ anbieten.
Teilweise nur einzelne Dateien, also geeignet für Anhänge aus empfangenen E-Mails, bei denen man sich nicht sicher ist. Aber auch ein kompletter Scan Ihres PC’s ist möglich.

virustotal

Trendmicro Housecall

F-Secure

Dr.web

By |2017-09-20T14:21:16+00:00Dezember 17th, 2016|Allgemein, Sicherheit|0 Kommentare

About the Author:

Hinterlassen Sie einen Kommentar